| 
  • If you are citizen of an European Union member nation, you may not use this service unless you are at least 16 years old.

  • Dokkio Sidebar (from the makers of PBworks) is a Chrome extension that eliminates the need for endless browser tabs. You can search all your online stuff without any extra effort. And Sidebar was #1 on Product Hunt! Check out what people are saying by clicking here.

View
 

Verbände_Zusammenfassung

Page history last edited by haase.jana@gmx.de 9 years, 3 months ago

Rückblickende Zusammenfassung der Session "Verbände und ihre Zukunft":

 

Thematischer Bezug: Personalverbände (v.a. BIB e.V.)

 

Meinungsbild:

- fehlende Lobbyarbeit für Bibliotheksbeschäftigte und ihre Belange. Z.B. Großes Problem junger Beschäftigter: Aneinanderreihung befristeter Jobs: Warum setzt sich hier der BIB nicht ein??? Durch ständige Wechsel weniger finanzielle Mittel, Zeit und Kraft um überhaupt Mitglied zu werden oder sogar Engagement zu zu zeigen)

- Verbände reagieren zu langsam

- Ehrenamtlichkeit des BIB-Bundesvorstandes (und anderer Aktiver) ist bewunderswert, führt aber zu langsamer Reaktion - ist hier und bei den Beschäftigten stärkere Professionalisierung möglich?

- zwei Verbände sind stärker als einer: BIB und VdB sollten sich zusammenschließen und die Kräfte bündeln

- Perspektive Mitarbeit: mehr projektbezogene freie Mitarbeit analog der eigenen Interessen und Kenntnisse anstatt festes, starres und jahrelanges Amt

- Nachfragen der (Nicht-)Mitglieder sollten beantwortet werden (Transparenz!)

 

Gründe in den BIB einzutreten:

- Vergünstigungen

- Kontakte knüpfen und berufliches Netzwerk aufbauen

- Solidarität mit dem Berufsstand insb.: Unterstützung anderer Mitglieder durch Mitgliedsbeitrag

- kostenlose BUB

 

Was hält mich ab in den BIB einzutreten?:

- keine Zeit, da ich mich neu in einen Job einarbeiten muss

- ich sehe keinen Mehrwert in einer Mitgliedschaft

- das Fortbildungsangebot geht an der Zielgruppe vorbei (zu viele ÖB-Angebote, zu niedrigschwellige/allgemeine/einfache Fortbildungsangebote)

- fehlende Transparenz von Entscheidungen (z.B. bibliojobs) und der Forcierung von Angeboten: Frage: Wo werden die Schwerpunkte der Verbandsarbeit festgelegt??

- fehlende Transparenz der Struktur

- laufbahnübergreifendes Denken fehlt

- macht zu wenig für junge Leute und geht deren Probleme nicht an z.B. das Problem der befristeten Verträge (Lobbyarbeit!)

 

Weitere Anregungen:

- anspruchsvolle rechtliche Beratung wird von einem Verband erwartet

- der BIB sollte dazu stehen wenn Angebote nicht funktionieren und es dann evtl. auch wieder lassen z.B. BIBbarCamp in Hamburg und Leipzig

 

FAZIT:

- Verbände müsem aktiver Teil des Netzwerks sein, über alle informellen Kanäle --> bringt Enthusiasmus

- die Veränderung in der Kommunikationskultur ist eine Chance für BIB/vdb

- Social Web ist begrenzt --> Weiterarbeit und Weiterverfolgen in der Verbandsarbeit

- Verzahnung von Verbandsarbeit und Social Networks --> aktives Netzwerkmanagement ist notwendig

- durch soziale Netzwerke ist mehr Transparenz gegeben

Comments (0)

You don't have permission to comment on this page.