| 
  • If you are citizen of an European Union member nation, you may not use this service unless you are at least 16 years old.

  • Stop wasting time looking for files and revisions. Connect your Gmail, DriveDropbox, and Slack accounts and in less than 2 minutes, Dokkio will automatically organize all your file attachments. Learn more and claim your free account.

View
 

Erforschung der Net Generation

Page history last edited by Edlef Stabenau 4 years, 8 months ago Saved with comment

xenzen: Jetzt: Session zu qualitativer Erforschung von NutzerInnen & den Kompetenzen der "net generation" (falls diese existiert) #bib3

 

xenzen: @the_librarian plädoyiert dafür, die Erforschung der Nicht-BenutzerInnen mit einzubeziehen #bib3

 

xenzen: Diskussion gerade: Können wir qualitative oder gar ethnografische Methoden einzusetzen, ohne selbst Profis für diese Methoden zu sein #bib3

 

xenzen: @daskey sagt: Wir müssen weg von unseren stereotypisierten Bildern von den NutzerInnen kommen #bib3

 

xenzen: @the_librarian warnt davor, sich nur an Studien zu orientieren, um auch zukünftige Verhaltensweisen zu antizipieren #bib3

 

Lina_E: Bibliothekare mit Kundenkontakt sollen mit offenen Augen + Ohren Nutzerprobleme hinterfragen sagt @Xenzen #bib3

 

xenzen: Vor großen Studien: In alltäglichen Interaktionen auf Punkte achten, wo sie bei ihrer Recherche scheitern & nach Gewohnheiten fragen #bib3

 

Lina_E: Vertreiben wir unsere Nutzer, weil wir stereotyp Fähigkeiten voraussetzen? #bib3

 

xenzen: "Die Theke ist ein überaltertes Modell": Weg mit der Grenze zwischen Bibl. & Usern, hin zu den eigentlichen Arbeitsplätzen #bib3

 

Lina_E: Man muss in Bibs eine Atmosphäre schaffen, in der jedem Nutzer vermittelt wird, dass jede Frage willkommen und gerechtfertigt ist #bib3

 

Lina_E: Frage bei Session: lohnt sich Kundenforschung überhaupt und welche Konsequenzen gibt es aufgrund der Ergebnisse #bib3

 

xenzen: @the_librarian fordert die Einführung von Innovationsmanagement-Abteilungen in Bibliotheken. Kann klappen, ist aber auch gefährlich #bib3

 

hauschke: RT @xenzen @the_librarian Innovationsmanagement-Abteilungen oder Abteilungsübergreifendes Innovationen-Management #bib3

 

xenzen: genau: @thapke weist darauf hin, dass Innovationsmanagement und Organisationsentwicklung Hand in Hand gehen müssen. #bib3

 

xenzen: Anregung von @regika zum Schluss: Einen Tag in der Woche mal wie eine normale Nutzerin an den Arbeitspläzten verbringen #bib3

 

 

 

 Weitere Informationen

Aktuelle generationsspezifische Medienforschung:

  • Digital Naives:  http://www3.interscience.wiley.com/cgi-bin/fulltext/123248994/HTMLSTART
  •  Schorb, Bernd/ Hartung, Anja/ Reißmann, Wolfgang (Hrsg.) (2009): Medien und höheres Lebensalter.Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (Bei Springerlink verfügbar)
  • Im Felde tätige Wissenschaftler
    • Burkhard Schäffer. Machte viel zu Jugendkulturen und Medien. Aktuell auch etwas zur älteren Generation. Positiv: Differenziertes Generationkonzept abseits reiner Kohorten-Bestimmung.
    • Maya Götz. Meines Wissens eher auf Kinder fokussiert. Zuletzt eine Studie zu den "Medienspuren" in Kinderträumen.  

 

Aktuelle bildungsmilieuspezifische Medienforschung:

  •  Wagner, Ulrike (2008): Medienhandeln in Hauptschulmilieus: Mediale Interaktion und Produktion als Bil-dungsressource. München: Kopaed.

 

Comments (0)

You don't have permission to comment on this page.