| 
  • If you are citizen of an European Union member nation, you may not use this service unless you are at least 16 years old.

  • Stop wasting time looking for files and revisions. Connect your Gmail, DriveDropbox, and Slack accounts and in less than 2 minutes, Dokkio will automatically organize all your file attachments. Learn more and claim your free account.

View
 

linked-data

Page history last edited by Edlef Stabenau 4 years, 11 months ago Saved with comment

Linked Data und Semantic Web

 

Felix und 

32 Leute

 

Vorstellungsrunde

 

Felix:

     Vokabulare um bibliografische Daten zu Beschreiben

     RDA in RDF

     Bibliotheken in RDF beschreiben

     PND als linked data, als download

 

opendata: rechtliche aspekte der veröffentlichung, wer darf informationen freigeben?

 

Christian, Göttingen, europeana connect: edm: europeana data model, geodaten, was kann man alles aggregieren

Victor, Mendeley: Notizen in pdf, semantische Annotation zw. 2 Leuten, semantic Annotations crowdsourcen und als api anbieten

Rohdaten in Mendeley integrieren, sticky notes in pdf dokumenten, semantische verbindungen zwischen dokumenten und abschnitten (semantic annotations)

 

ungarische bibliografische daten eine Revolution?

Biliotheken schon lange linked data aber ohne Webstandards

revolutionär sind die Webstandards

noch zu rudimentäre Beschreibung, dc

libris verlinkt mit dbpedia, revolutionär

DDC als rdf

 

hauptsächliche standardisierungsbestrebung, modellierung in rdf, konzepte nicht neu, ziel: integration ins web, adaption von standards

dilemma: anwendungen benötigen daten und umgekehrtdie daten ihre anwendungen, grass root: der start muss die sache lösen

 

Was ist semantic web und linked data?

philosophische Diskussion

linked prinzip: schattenkopie des internet? das web hinter einer virtuellen mauer?

linked data is semantic web done / nicht done right

 

verlinkung in die anwendungen, referenzierbarkeit auf unterschiedlichen granularitäten

web idee ist uralt, die umsetzung beginnt zur zeit, formalisierung von semantischen inhalten

links sind da, aber die bewegung geht vom web-of-documents zum web-of-data

aufbrechen des dokumentencontainers in seine bestandteile

 

 

Vetrauen in datenquelle

rechtliche und vertrauensaspekte: wer hat die deutungshoheit über daten? 

 

bibodaten sind stark strukturiert und normalisiert, ausgangslage für semantic web gut

mets mods ins semantic web transformieren? (mets/mods war nur ein beispiel für etablierte standards)

semantic web modellierung bottom-up, angebote müssen wachsen und akzeptanz finden

 

schrittweises vorgehen? was wäre ein guter beginn?

Anbietern klarmachen das wir in RDF gehen wolln

 

linked data design patterns für konkrete Umsetzung

http://patterns.dataincubator.org/book/linked-data-patterns.pdf

http://en.wikipedia.org/wiki/Open_government

 

lizenzodell vor veröffentlichung klären, verschiedene meinungen, einigung (hinterher) schwierig

zu offenheit gehört uneingeschränktes angebot, das web wird zur datenbank

 

 

muss das legacy datenmodell erhalten bleiben?

Hin und Hertransformation

Kontakt zur semantic web community für Hilfe zur Transformation

gnadenlose umsetzung des web-of-documents in semantic web ausdrücke gescheitert 

 

Lizenzfrage ist erster schritt, public domain zwingend

status-quo von public domain: datenbank copyright geschützt - nicht das einzelne datum, daten wurden von öffentlichen hand erstellt - warum nicht OA zur verfügung stellen 

 

das web wird zur riesengroßen dezentralen datenbank

 

muss jedes Datum seine RDF repräsentation haben?

 

linked data in Firmen, muss nicht open sein

 

Datenbankinhalt in RDF konvertieren

 

es macht sinn Daten in Datenbanken zu halten

RDF representation macht andere Anwendungen der Daten möglich

 

Rechtfragen zu Daten aus Datenbanken

Verbund und Bibliothek zusammen einig über Rechtsfrage

 

Sichtbarkeit der Bestandsdaten erhöht sich

 

open access Ansatz der Daten

 

Provenienz als Vertrauensbeweiß

 

strukturierte daten in RDF = linked data

 

implizite semantic (Volltext) vs explizite semantic (strukturierte daten)

 

Vertauenskonztept in linked data ist wichtig, Normdaten

 

dbpedia als von unten gewachsene Normdatei

 

auch PND ist fehlerhaft

 

automatische Annotation von Volltexten noch zu wenig genutzt

aber manuell erstellte Verknüpfungen sind Vertauenswürdiger

 

library technology reports über semantic web in Bibliotheken

dierk.eichel@googlemail.com

 

Fazit: Trust und Lizenzen sind die Themen

das ist alles gar nicht so Fremd für Bibliothekare

die Welt kann man katalogisieren

 

SWiB10 in Köln (November) 

Comments (0)

You don't have permission to comment on this page.