| 
  • If you are citizen of an European Union member nation, you may not use this service unless you are at least 16 years old.

  • Stop wasting time looking for files and revisions. Connect your Gmail, DriveDropbox, and Slack accounts and in less than 2 minutes, Dokkio will automatically organize all your file attachments. Learn more and claim your free account.

View
 

Bürgerbeteiligung mit Lego

Page history last edited by Tobias Heger-Mühlen 4 years, 5 months ago

 

 

Moderation: Cornelia und Tobias

 

Protokoll: Christian

 

[Einführung von Cornelia]

Bürgerbeteiligung in Tübingen bzgl. des Neubaus der Stadtbibliothek

Unterstützung durch ein Team von Studierenden der HdM im WS 15/16

Es wurden diverse Konzepte entwickelt, die Interessen und Wünsche der BürgerInnen erfragt.

Im Zuge der Befragung wurde festgestellt, dass viele Bibliotheksangebote vorhanden, aber nicht publik waren. 

 

Eine Abendveranstaltung: Plastische Darstellung durch Bauen mit Legosteinen 

 

[Tobias übernimmt]

Eigentlich im Managementbereich genutzt, hier zum ersten Mal als Mittel der Bürgerbeteiligung

Folgende Ziele sollen erreicht werden:

  • 1. Vielen Nutzern Teilnahme ermöglichen und Teilnehmer involvieren
  • 2. Wissen zugänglich machen
  • 3. Neue Ideen generieren

 

Es geht in die Praxis; die Teilnehmer der Session packen vorhandene Legosteine aus und bekommen die Aufgabe, einen Turm zu bauen, der so hoch wie möglich sein soll und einem angekündigten Stabilitätstest standhalten soll.

 

Nach dem Test wird auf die emotionale Bindung zu etwas mit den eigenen Händen geschaffenen eingegangen.

Anschließend werden Modellpläne verteilt und jeder Teilnehmer soll eines der Modelle nachbauen.

[geschäftiges Bauen]

Nachdem alle mit dieser Aufgabe fertig sind, ist die neue Aufgabenstellung "Baut dieses Modell nach Belieben um und erzählt dazu eine kurze Geschichte, was euch an Bibliotheken fasziniert".

[geschäftiges Umbauen]

Es wird auf die vielfältigen Bauweisen der Modelle hingewiesen.

 

Aussagen:

  • Die Bibliothek ist ein breites Fundament für die Gesellschaft, der Mensch steht im Mittelpunkt.
  • Bibliotheksdesign ist ein Interessenspunkt
  • "Die ultimative Reiseschnecke" > man findet eigentlich immer was, wenn man eine Suche bekommt, außerdem steht die Schnecke für die Abenteuer, die in Büchern beginnen. Die Biliothek als gemütlicher Aufenthaltsort
  • Eine bunte Vielfalt (und ein wenig Unordnung). Verknüpfung von Medium Buch und digitalen Medien
  • Bibliothek für Nutzer aller Altersgruppen und "Tor zum Wissen"
  • "Bibliotheken füllen den Kopf" mit Sachwissen und Fantasie
  • Ein "Flug-Schwimm-Fahr-Mobil", da Bibliotheken Allerkönner sind und Dinge bewegen
  • Vielfältige Bibliotheken, die im Wandel sind und den Menschen in den Mittelpunkt stellen
  • "Bibliothek verleiht Superkräfte" (macht Dinge möglich, Kampf durch die Informationsflut etc.)
  • Orte der Vielfalt und der geistigen Freiheit
  •  

Resumee über die Session und Bogenschlag zum Tübinger Projekt

 

Cornelia erzählt über die Ntuzung des Konzept auch in der HdM (z.B. zum Erarbeiten didaktischer Konzepte)

Generell zur Erarbeitung und Sichtbarmachung abstrakter Konzepte

Das Konzept wird generell in den verschiedensten Sektoren angewandt (Banken, Kindergärten, Studenten etc.)

 

 

Comments (0)

You don't have permission to comment on this page.